Zur mobilen Version Suche Suche

 

GÄSTEBUCH

Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse.

Neuen Eintrag für unser Gästebuch verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.







Christine Langanky schrieb am 12.11.2018:
Betreff: HAIR
Sehr geehrte Menschen im Staatstheater!
Vorweg möchte ich mich bei Ihnen allen bedanken, die Sie dazu beigetragen haben, dass ich an so einem berauschenden Ereignis teilhaben durfte.
Ich war heute noch den ganzen Tag beseelt von der großartigen Aufführung. Ich glaube ich habe Adrenalin und Glücksgefühle für die gesamte Woche getankt.
Selten habe ich eine Stück gesehen, bei dem das Publikum in solchem Maß jubelt und applaudiert.
Die Menschen haben in den Reihen getanzt, geklatscht und mitgesungen.
Die ganze Inszenierung war mitreißend und hat überzeugt.
Ich muß gestehen, dass ich schon zum zweiten Mal in dem selben Stück war. Zum Glück!
Das Bühnenbild, die Schauspieler und Musiker, die Ausstattung; alles hat gepasst.
Ach ja und ich will auch so eine Häkelhose!
Viele glückliche Grüße sendet Ihnen
Christine Langanky

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Sylvia Sirch schrieb am 10.11.2018:
Betreff: LOVE IS A BATTLEFIELD
Lieber Sven , lieber Meik,
Gerade komme ich von eurer Vorstellung " love is a battlefield". Es war grandios und so völlig unerwartet. Ich musste echt Tränen lachen. Ihr seid zwei super Schauspieler, Sänger und Entertainer. In dem Musical, welches auch eine tolle Inszenierung ist, habt ihr mich auch total begeistert.Habt vielen Dank dafür und auf bald mal wieder.
Euch weiterhin eine gute Zeit, herzliche Grüße Sylvia

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Stefan Sternberg schrieb am 29.10.2018:
Betreff: 2. SONDERKONZERT
Wir waren begeistert von diesem wunderbaren Konzertabend. Leider ist die angekündigte Moderation ausgefallen.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Stefan Meyer schrieb am 14.10.2018:
Betreff: OPER AM KLAVIER: ANNA BOLENA
Herzlichen Dank an Daniele Squeo und Boris Kehrmann für den anregenden Abend. Dieses Format müsste es eigentlich zu jeder Oper zeitnah zur Premiere geben.
Freundliche Grüße,
Stefan Meyer

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Bernd Büttner schrieb am 13.10.2018:
Betreff: ANNA BOLENA

Ich war gestern in Oper am Klavier. Ich bitte Sie darum, solche Vorstellungen zu wiederholen. Mit freundlichen Grü0en Bernd Büttner

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Wohlwend Christl schrieb am 07.10.2018:
Betreff: ANNA BOLENA

Anna Bolena HEUTE: Danke für ein tolles Opernerlebnis! Was haben wir für ein wunderbares Theater. Stehende Ovationen:was will man mehr?

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Helmut Strack schrieb am 01.10.2018:
Betreff: PÁTRIA ESTRANGEIRA / FREMDE HEIMAT

Ein eindrucksvolles, bewegendes Theaterstück, gespielt mit großem Engagement! Besonders beeindruckend war die Authentizität der Schauspielerinnen und Schauspieler. Die politische Botschaft trifft den Kern der Debatte um Migration, Asyl und Einwanderung und verdeutlicht, wei viel an latentem oder offenem Rassismus den derzeitigen Diskurs in der Bundesrepublik vegiftet - und wieviel Unsinn dabei "verzapft" wird. Das Stück hat es verdient, noch möglichst oft, evtl. auch für Schulen, aufgeführt zu werden. Dies gilt auch für die Gewinn bringende brasilianisch-deutsche Kooperation.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Lars Kajuiter schrieb am 30.09.2018:
Betreff: PÁTRIA ESTRANGEIRA / FREMDE HEIMAT

In einem Wort großartig. Dieses Stück dürfte man Fachleuten zeigen als DAS Vorbild autobiografischen Theaters. In drei Stunden (Einführung und Nachgespräch mitgerechnet) hat man so viel lernen können über ein mir vorher unbekanntes Thema, während man auch unterhalten und berührt wurde, dass ich mich nicht vorstellen kann dass diese Vorstellung nicht irgendwie irgendwo wiederaufgenommen wird. Hoffentlich auch nochmal in der Nähe von Karlsruhe!

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Richard Richter schrieb am 22.09.2018:
Betreff: HAIR

Hair - nach so vielen Jahren noch einmal sehen, kann das zu einem Erlebnis werden? Ich hatte es vor einer Ewigkeit in Düsseldorf gesehen. Würde es in meine heutige Welt, in meine heutige Betrachtungsweise passen? Es passte! Es ist so gut gemacht und hat dem historischen Inhalt von einst neue Lebendigkeit verliehen. Was ich jetzt gesehen habe war eine mitreißende Darstellung des Geschehens und der Empfindungen der 60-er Jahre. Danke für die großartige Inszenierung, Regie und die begeisternde Arbeit des gesamten Ensembles.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Navigation einblenden