Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

Tanz auf Distanz: STAATSBALLETT meldet sich mit "Seid Umschlungen: Jetzt" mit 5 Uraufführungen und neu kreierten Stücken zurück

 - Foto: Costin Radu

Mit Seid Umschlungen präsentierte Bridget Breiner im Herbst 2019 einen facettenreichen Ballettabend unterschiedlicher künstlerischer Handschriften, mit dem sie ihre erste Spielzeit als neue Ballettdirektorin am STAATSBALLETT KARLSRUHE eröffnete. „Seid umschlungen, Millionen“, heißt es in Friedrich Schillers berühmter Ode An die Freude. Treffender konnten wir unseren Wunsch an dieses neue Kapitel Karlsruher Ballettgeschichte nicht überschreiben. Nun kehrt die erfolgreiche Produktion zurück, in einer neuen Fassung mit Tanz auf Distanz, angepasst an die besondere Zeit, in der wir uns Jetzt befinden. Er vereint die choreografischen Handschriften und künstlerischen Persönlichkeiten des Ensembles und seiner Gäste, die die Zuschauer*innen durch die kommenden Jahre hindurch begleiten werden. Dazu gehören international gefragte Choreograf*innen wie David Dawson, Marguerite Donlon, Marco Goecke, Kevin O’Day oder Richard Siegal, die für die Produktion Ausschnitte aus ihrem künstlerischen Schaffen beisteuern. Bridget Breiner selbst steuert für diese Fassung vier Neukreationen bei.

Bis November sind sechs Tanzabende von Seid Umschlungen: Jetzt angesetzt im GROSSEN HAUS. Für die Vorstellungen am 18. und 22. Oktober sind noch Karten im freien Verkauf verfügbar.

Navigation einblenden