Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

Gemeinsam sind wir mehr – schützt die Freiheit der Kultur: Künstlerische Aktion für Vielfalt am 6.7. um 18:45 auf dem Hermann-Levi-Platz

 - Foto:

Die AfD im Landtag von Baden Württemberg will wissen welcher Nationalität die Künstler*innen sind, die an den Staatstheatern im Land arbeiten. Diese Anfrage ist nicht harmlos, sie zielt ins Herz dessen, was unser Verständnis für Kunst und Kultur ist: Freiheit, Offenheit, Diversität und Vielfalt.

Wir wollen uns nicht auseinanderdividieren lassen in Menschen mit deutschem und ausländischem Pass, das widerspricht unserer Auffassung von Kunst und auch dem, was tagtäglich an den Theatern in diesem Land gelebt wird: ein friedliches und tolerantes Miteinander und eine konstruktive Streitkultur. Die Theater in Deutschland sind Orte, an denen sich die Buntheit, der Reichtum und das grenzenlose Spektrum verschiedener Kulturen in diesem Land spiegeln. Sie reflektieren die gesellschaftliche Realität, die die AfD nicht wahrhaben will.

Die Anfrage im Landtag schürt gezielt Angst und Unsicherheit, nicht nur bei unseren Mitarbeiter*innen mit einem ausländischen Pass, sondern bei uns allen. Denn wenn wir uns jetzt nicht klar positionieren, ist die nächste Anfrage zu fürchten, die sich nach Religionszugehörigkeit, sexueller Orientierung oder politischer Gesinnung erkundigt. Das wollen wir nicht zulassen. Das BADISCHE STAATSTHEATER ist und bleibt ein Ort gelebter Vielfalt und Offenheit.

Am 6. Juli ab 18:45 lädt Sie das STAATSTHEATER KARLSRUHE herzlich zu einer Künstlerischen Aktion für Vielfalt unter dem Motto Gemeinsam sind wir mehr – schützt die Freiheit der Kultur auf den Hermann-Levi-Platz ein.

 

Navigation einblenden