Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

Von Karlsruhe nach Salzburg

Von Karlsruhe nach Salzburg - Foto: Florian Merdes

Das Salzburger Landestheater vermeldet das Engagement von Reginaldo Oliveira, der in Karlsruhe zuletzt Anne Frank choreographierte:
„Neue Impulse für die Sparte Tanz verspricht Reginaldo Oliveira: Der brasilianische Star unter den Nachwuchschoreographen wird leitender Choreograph und Spartenleiter Ballett.
Der Tänzer hat seine Prägung in der Compagnie des STAATSTHEATERS KARLSRUHE unter der Leitung von Prof. Birgit Keil erhalten. Aktuell hat er in den Zeitschriften Tanz und im Dance for You Magazine eine Nominierung als Choreograph des Jahres erhalten. Tänzerin Bruna Andrade wurde in seiner Choreographie Der Fall M mit dem Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet."

Generalintendant Peter Spuhler und Ballettdirektorin Brigit Keil freuen sich sehr über die Berufung.
Birgit Keil: „Wir haben im richtigen Moment eine Choreographie von Reginaldo zu einer Gala nach Salzburg geschickt und sind sehr glücklich, dass wir ihn auf seinem Weg vom Tänzer zum Choreographen begleiten und inspirieren konnten. Es ist wunderbar, dass er mit diesem Anschlussengagement eine große Aufgabe vor sich hat – das war genau das Ziel unserer Förderung.“

Auch der Salzburger Intendant Carl Philip von Maldeghem freut sich über den Neuzugang: „Mit ihm gewinnen wir einen der interessantesten Jungchoreographen seiner Generation.“

Peter Breuer bleibt der Compagnie des Salzburger Landestheaters als künstlerischer Gesamtleiter herhalten.

Reginaldo Oliveiras Choreografie Anne Frank zeigen wir wieder am 29.1. um 19 Uhr im GROSSEN HAUS. Alle Infos und Tickets finden Sie hier.

Navigation einblenden