Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

STAATSTHEATER gedenkt Dr. Peter Selbach

STAATSTHEATER gedenkt Dr. Peter Selbach - Foto: Jochen Klenk

Am 13.6. verstarb Dr. Peter Selbach, Ltd. Ministerialrat a. D., nach schwerer Krankheit in Karlsruhe. Generalintendant Peter Spuhler und die Mitarbeiter des STAATSTHEATERS trauern um das Ehrenmitglied des Theaters und ihren wichtigen Weggefährten. Mehr als zwei Jahrzehnte war er geschätzter Ansprechpartner und Freund des Mehrspartenhauses.

Peter Spuhler drückt aus, was alle Mitarbeiter fühlen: „Peter Selbachs Tod ist ein unglaublich großer Verlust. Wir sind zutiefst erschüttert. Er war Partner, Freund und Mitstreiter. Er wird uns sehr fehlen.“

Geboren 1942 in Offenburg, schloss Peter Selbach sein Abitur in Bonn ab und leistete anschließend Wehrdienst in Münster. Danach folgte ein Jurastudium in Bonn und Heidelberg; wo er zum Dr. jur. promovierte. Nach einer Zwischenstation als Rechtsanwalt in Köln trat er im November 1972 in den baden-württembergischen Landesdienst ein, zunächst beim Landratsamt Calw. Im Februar 1975 wechselte er ins Stuttgarter Kultusministerium. Nach dessen Teilung wurde Selbach 1978 Referatsleiter für Weiterbildung, Bibliothekswesen und Laienkunst im Ministerium für Kultus und Sport. Im Jahr 1992 wechselte er erneut, diesmal in die Kunstabteilung als Leiter des Theaterreferats.  Vier Jahre später wurde er zum Leiter des Referats für Grundsatzangelegenheiten, Theater, Orchester und Festspiele und zugleich Stellvertretender Leiter der Kunstabteilung.

Seit der Schul- und Studentenzeit war er aktiv im Theater engagiert, sowohl als Schauspieler, Regisseur als auch Leiter von Theaterworkshops. Mehrere Jahrzehnte hindurch trat er als aktiver Mitwirkender der Ötigheimer Volksschauspiele, als Schauspieler, Regisseur und zeitweise als Leiter des künstlerischen Ausschusses auf. Schon in dieser Zeit entstand eine enge und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem STAATSTHEATER KARLSRUHE. Im Ehrenamt als Präsident des Bundes Deutscher Amateurtheater, sowie als Vorstandsmitglied im Landesverband Baden- Württemberg des Deutschen Bühnenvereins war ihm vor allem die Förderung des künstlerischen Nachwuchses im Theaterbereich ein besonderes Anliegen. Seit 1996 stand er selbst im Rahmen des OPERNBALLS des STAASTHEATERS bei kleinen szenischen Auftritten auf der Bühne und wurde quasi nebenbei zum geschätzten Ensemblemitglied. Auch in seiner Funktion als Amtsleiter im Ministerium verstand er sich als Anwalt des Theaters. Dabei war Selbach sowohl Vertreter und Interpret der politischen Leitlinien gegenüber den Theatern, wie umgekehrt Erklärer und Verfechter der Bedürfnisse und Besonderheiten der Häuser gegenüber der Politik. Herr Dr. Selbach war in der Zusammenarbeit mit der Theaterleitung ein wichtiger und geschätzter Ansprechpartner. 2007 wurde er zum Ehrenmitglied des STAATSTHEATERS ernannt.

Das STAATSTHEATER wird Dr. Peter Selbach mit einer besonderen Veranstaltung gedenken. Der Termin wird bekannt gegeben.

 

Navigation einblenden