Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

Glücklich ist, wer solche FREUNDE hat

Glücklich ist, wer solche FREUNDE hat - Foto:


Seit über 40 Jahren unterstützen sie als einer der größten Fördervereine Deutschlands die künstlerischen Aufgaben des STAATSTHEATERS, gestern, am 24.10., fand die jährliche Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Freunde in unserem vollbesetzten FOYER statt. Wir freuen uns sehr, solche Freunde auf unserer Seite zu wissen. Ihre Beiträge und Spenden helfen, die hohe Qualität aller Sparten des Hauses zu sichern.
Die Mitglieder des Vereins verstehen sich nicht nur als Konsumenten von Kulturangeboten – sie stehen ihrem Theater besonders nahe. Und sie nehmen eine wichtige Multiplikatorenfunktion in der Öffentlichkeit ein. Um die künstlerischen Prozesse bereits im Vorfeld einer Premiere aufmerksam verfolgen zu können, bindet wir sie während der Probenphasen durch exklusive Informationsveranstaltungen und persönliche Gespräche ein.

Das künstlerische Rahmenprogramm gestalteten Ilkin Alpay, Gewinnerin des 18. Siemens-Gesangswettbewerbs und seit dieser Spielzeit dank unserer Freunde Mitglied des OPERNSTUDIOS, unser neues Ensemblemitglied Sithembile Menck, die aus einem jüngst wiederentdeckten Shakespeare-Stück las, und Publikumsliebling Ks. Edward Gauntt, der als Dulcamara das Publikum begeisterte. Den Schlusspunkt bildeten unsere Musiker der STAATSKAPELLE –  Kai Bantelmann an der Oboe, Violinistin Judith Sauer, Nicholas Clifford an der Viola und Cellistin Hannah Gieron. Der 1. Satz von Mozarts Oboenquartett F-Dur KV 370 zeigte die warme, strahlende Klangfarbe der neuen Marigaux-Oboe, die der GdF-Vorsitzende Dr. Bernd Krüger unserem Solo-Oboisten zuvor überreichte.

Wenn auch Sie ein Freund des STAATSTHEATER werden möchten, finden Sie alle Informationen hier.

 

Navigation einblenden