Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

STAATSTHEATER setzt regulären Spielplan bis Ende April aus / Online-Formate werden fortgesetzt

 - Foto:

Die beiden Staatstheater in Karlsruhe und Stuttgart setzen ihren regulären Spielplan pandemiebedingt bis Ende April 2021 aus.

„Das Infektionsgeschehen lasse eine Rückkehr zum regulären Spielbetrieb leider immer noch nicht zu“, sagte Kunstministerin Theresia Bauer am Donnerstag (18. März) in Stuttgart.
„Die beiden Häuser wollen weiterhin kreativ auf die Situation reagieren und künstlerische Formate für das Publikum anbieten, um trotz der Pandemie für ihr Publikum präsent zu sein“, so die Ministerin.

Der reguläre Spielbetrieb bleibt bis Ende April 2021 ausgesetzt, weil die Umsetzung der ursprünglichen Planungen derzeit noch nicht realistisch erscheint. Das STAATSTHEATER reagiert mit weiteren kreativen Online-Formaten, die über den Online-Spielplan einsehbar sind und beabsichtigt, dann ab Mai einzelne Veranstaltungen mit Publikum in eingeschränktem Umfang anzubieten.

Die Abonnements für diese Spielzeit werden nun schweren Herzens ausgesetzt. Denn es mangelt leider an Planungssicherheit, um mit dem erforderlichen zeitlichen Vorlauf höchstwahrscheinlich notwendige Umplatzierungen oder Zusatzvorstellungen für Abonnent*innen anbieten zu können.

Navigation einblenden