DAS GEHEIMNIS DES RINGS – WAHNFRIED-IDEOLOGIE

13.4.17  20.00 Uhr  KLEINES HAUS

Benefizvortrag von Dr. Sven Friedrich, Direktor des RICHARD WAGNER MUSEUM BAYREUTH, zur Wiedererrichtung des HERMANN-LEVI-MAUSOLEUMS in Garmisch-Partenkirchen

Kunst war für Richard Wagner vor allem Gegenkraft und Heilmittel für das vermeintlich durch Politik, Ökonomie, Presse und Judentum degenerierte Bürgertum. Wagners Ästhetik, sein Denken und seine Wirkungsgeschichte sind somit schon von Beginn an weltanschaulich aufgeladen und eigneten sich in besonderer Weise zu ideologischer Inanspruchnahme, mitunter auch durch Mitglieder seiner eigenen Familie, wie unsere Auftragsoper WAHNFRIED zeigt. Insbesondere angesichts der antisemitischen und rassistischen Überzeugungen Wagners polarisiert die Frage bis heute, ob und inwiefern er als Vordenker Hitlers gelten kann. Der Vortrag versucht, die weltanschaulichen Aspekte von Wagners Denken und seiner Ästhetik des Gesamtkunstwerks ebenso darzulegen wie seine Rolle als Stichwortgeber und Legitimationsinstanz für die völkische Bewegung bis hin zur Ideologie des Nationalsozialismus und des Wagnerianers Adolf Hitler.

In Zusammenarbeit mit dem Richard-Wagner-Verband Karlsruhe e. V.

Alle Infos und Tickets finden Sie hier.
________________________________________
Wir freuen uns über Spenden zur Wiedererrichtung des Grabmals auf das Konto IBAN DE55 6605 0101 0009 1264 91, BIC KARSDE66XXX, Sparkasse Karlsruhe Ettlingen.
Bitte geben Sie als Kennwort „Spende Grabmal Levi” an und eine Kontaktadresse für die Spendenbescheinigung.