Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Franz Vitzthum

Franz Vitzthum

Franz Vitzthum erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Sein Gesangsstudium beendete er 2007 bei Kai Wessel an der Musikhochschule Köln. Schon während der Ausbildung erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien. Es folgten Einladungen zu Soloabenden beim Rheingau Festival, den HÄNDEL-FESTSPIELEN Karlsruhe, Göttingen und Halle, zu La Folle Journée in Nantes, dem Bach Festival Philadelphia. Er arbeitete mit Dirigenten wie Nicholas McGeagan, Andrew Parrott, Christoph Poppen oder Michael Form. Er wirkte bei zahlreichen Oratorien- und Opernaufführungen mit, so bei Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung von Detlev Glanert, Jephta und Salomon von Händel, Orfeo von Gluck, Orlando generoso von Steffani und zuletzt bei Spartaco von Porsile beim Winter in Schwetzingen. Franz Vitzthum konzertiert regelmäßig mit dem Lautenisten Julian Behr und dem Basler Ensemble Capricornus und singt mit dem von ihm gegründeten Vokalensemble Stimmwerck. Diese vielseitige Tätigkeit spiegelt sich auch in seinen CD-Aufnahmen wider.

Navigation einblenden