Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Barbara Dobrzanska

Barbara Dobrzanska

Foto: Ariel Oscar Greíth

Nach Engagements unter anderem in Hannover, Kaiserslautern und Dortmund kam Barbara Dobrzanska 2002 ans STAATSTHEATER KARLSRUHE. Das Repertoire der in Polen geborenen Sopranistin umfasst über 70 Opern- und Operettenpartien. Ihre besondere Liebe gilt den Heroinen Verdis und Puccinis. Für deren Verkörperung wurde sie an der Seite von Kollegen und Kolleginnen wie Johan Botha, Anja Silja, Hildegard Behrens, José Cura, Denyce Graves und Franz Grundheber in Karlsruhe, Stuttgart, München, Rom, Stockholm, Warschau, Krakau, Budapest, Graz, Cagliari, Essen, Kassel, Freiburg, Nürnberg und Mannheim gefeiert. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im spätromantischen und veristischen italienischen Fach. Diesem Repertoire fügte sie nach der Doppelrolle Gretchen und Helena in Arrigo Boitos Faust-Oper Mefistofele, Ponchiellis La Gioconda, Giordanos Maddalena in Andrea Chénier und Alfanos Rossana in Cyrano de Bergerac 2016/17 mit Cileas Adriana Lecouvreur eine weitere Glanzpartie hinzu. Ebenfalls war sie Tosca, Lady Macbeth und Anna Chamberlain in Wahnfried in Karlsruhe und die Marta in Die Passagierin in Dresden.
Konzert-, Funk- und Fernsehverpflichtungen mit Peter Ustinov und anderen führten die Künstlerin in den Musikverein Wien, die Liederhalle Stuttgart und zu den Salzburger Festspielen. Das STAATSTHEATER KARLSRUHE verlieh ihr März 2011 in Anerkennung ihrer künstlerischen Arbeit den Titel „Kammersängerin“. Hier erregte sie zuletzt mit Rollendebüts als Katja Kabanova, Marta in Die Passagierin, Julia in Die Vestalin und Lady Macbeth international Aufsehen.

Adriana Lecouvreur, SchauspielerinADRIANA LECOUVREUR
HelmwigeDIE WALKÜRE
Amelia GrimaldiSIMON BOCCANEGRA
Anna Chamberlain, Houstons erste EhefrauWAHNFRIED
Navigation einblenden