Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Pablo Octávio

Pablo Octávio

Foto: Felix Grünschloß

Geboren in Brasilien, studierte Pablo Octávio Tanz als Stipendiat der Tanzstiftung Birgit Keil an der Akademie des Tanzes Mannheim. 2010 gewann er die Bronzemedaille beim Tanzolymp Berlin und war 2011 Finalist beim Prix de Lausanne. In der Spielzeit 2011/12 Mitglied des Ballettstudios des STAATSBALLETTS KARLSRUHE, kam er 2012 fest ins Ensemble. Hier tanzte er u. a. den Nussknackergeist in Der Nussknacker – Eine Weihnachtsgeschichte, Lucentio in Der Widerspenstigen Zähmung, Romeo, Mercutio und Benvolio in Romeo und Julia sowie Puck in Ein Sommernachtstraum. Für ihn wurden Eric Gauthiers Chikara, der junge Orpheus in Tim Plegges Orpheus, der Maler in Der Prozess von Davide Bombana, der Geist der Zeit in Terence Kohlers das kleine schwarze / the riot of spring, Peter van Pels in Anne Frank und zuletzt in Thiago Bordins Zukunft braucht Herkunft Vaclav Nijinsky in „Le spectre de la rose“ kreiert.

Navigation einblenden