Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Tiny Peters

Tiny Peters

Foto: Ariel Oscar Greíth

Tiny Peters, Preisträgerin des Niederländischen Tonkunstprijs beim Internationalen Gesangswettbewerb in s’Hertogenbosch, wurde in Hoenbroek geboren. Sie studierte an der heutigen Hochschule für Musik und Tanz Köln und hatte bereits im letzten Ausbildungsjahr als Ännchen in Der Freischütz ein Gastengagement am Theater Aachen.
Nach einem ersten Festengagement am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken ist die Sopranistin seit 1981 im Ensemble des STAATSTHEATERS. Zu ihrem umfangreichen Repertoire gehören u. a. Zerlina in Don Giovanni, Serpetta in Die Gärtnerin aus Liebe, Barbarina in Le nozze di Figaro, Marie in Zar und Zimmermann, Gretchen in Der Wildschütz und Lauretta in Gianni Schicchi. Ebenso sang sie Adele in Die Fledermaus, Christel in Der Vogelhändler, Mi in Das Land des Lächelns, Bronislawa in Der Bettelstudent, Pepi in Wiener Blut, die Partie der Eliza in My Fair Lady, eine Leguanin/Noahs Frau in Dino und die Arche sowie Papagena in Die Zauberflöte, Gretel in Hänsel und Gretel und Alte in Die Passagierin. Zuletzt sang sie u. a. Despina in Così fan tutte, Blumenmädchen in Parsifal und Mrs. Pearce in My Fair Lady.
Gastspiele führten sie nach Rom, Antwerpen, Maastricht, Heerlen, Sri Lanka, Hongkong, Singapur, Stuttgart, Frankfurt und Düsseldorf. Als Anerkennung ihrer Arbeit wurde Tiny Peters im Frühjahr 2006 der Titel „Kammersängerin“ verliehen.
In der Spielzeit 2016/17 sang sie Rossweiße in Die Walküre, Mademoiselle Jouvenot in Adriana Lecouvreur sowie Mrs. Pearce in My Fair Lady und Marcellina in Le nozze di Figaro.

Mademoiselle JouvenotADRIANA LECOUVREUR
Giselher, ReckeDIE LUSTIGEN NIBELUNGEN
RoßweißeDIE WALKÜRE
Navigation einblenden