Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Camelia Tarlea

Camelia Tarlea

Die rumänische Sopranistin Camelia Tarlea studierte an der Gheorghe-Dima-Musikakademie in Klausenburg Musikwissenschaft. An der Robert Schumann-Hochschule in Düsseldorf erhielt sie 2010 das Diplom für Operngesang in der Klasse von Frau Prof. KS Jeanne Piland. Es folgte das Aufbaustudium Konzertexamen, das sie mit Auszeichnung bestand. Sie ist Preisträgerin des „Schmolz und Bickenbach-Hochschulwettbewerbs“ 2010.

In diversen Hochschulproduktionen – in Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf – sammelte sie erste Bühnenerfahrung. Sie sang die Partien der Susanna in der Hochzeit des Figaro, Corinna in Il viaggio à Reims und Salud in de Fallas Oper La Vida breve.

Nach Gastengagements an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf / Duisburg – als 1. Knabe in der Zauberflöte und als 1. Kinderstimme in Die Frau ohne Schatten – wurde sie 2011 Mitglied des BADISCHEN STAATSOPERNCHORES. Hier war sie Solistin für Partien wie 1. Edelknabe in Lohengrin und Tannhäuser, das schlanke Mädchen in Romeo und Julia auf dem Dorfe von Fr. Delius sowie Katja in Weinbergs Passagierin.

Neben dem Operngesang widmet sie sich dem Lied- und Kirchenmusikrepertoire. So war sie in der Partie der Rose in Schumanns Der Rose Pilgerfahrt in der Tonhalle Düsseldorf und in Dvořáks Requiem in Pforzheim. Im Juli 2018 sang sie als Solistin mit den Heilbronner Philarmonikern ausgewählte Opernarien im Rahmen des Konzerts „Schöne Stimmen – Grosse Opern”.

.

Navigation einblenden