Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Johannes Winde

Johannes Winde

Johannes Winde wurde 1978 in Weimar geboren. Er absolvierte ein Tonmeisterstudium und erhielt 2002 den Tonmeisternachwuchspreis Goldener Bobby. Johannes Winde verbindet eine intensive Zusammenarbeit mit dem Regisseur Sebastian Schug, für den er u. a. die Musik für Wir sind nochmal davongekommen am Staatsschauspiel Dresden, Außer Atem in den Berliner Sophiensälen, Früchte des Nichts am Theater Bremen, Romeo und Julia, Frühlings Erwachen, Verliebte und Verrückte und Drei Schwestern am Staatstheater Kassel sowie Endstation Sehnsucht am Heidelberger Theater komponierte.

Regelmäßig arbeitet Johannes Winde außerdem mit Regisseurin Schirin Khodadadian zusammen, u. a. bei Ein Sommernachtstraum am Staatstheater Mainz und Woyzeck am Stadttheater Ingolstadt. Neben der Theaterarbeit schreibt er Orchesterarrangements für den Musiker Clueso.

Navigation einblenden