Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Christopher Alden

Christopher Alden

Foto: Jochen Klenk

Bereits seit drei Jahrzehnten bereichert Christopher Alden – nicht zu verwechseln mit seinem Zwillingsbruder David Alden, der ebenfalls weltweit inszeniert – die Opernwelt in Europa, aber auch in Kanada und den USA. Er arbeitete beispielsweise an den Opernhäusern in New York, Sydney, Toronto, Melbourne und inszenierte mit Gustavo Dudamel als Musikalischem Leiter einen Zyklus mit Mozarts Da Ponte-Opern in Los Angeles. Seit seinem Europa-Debüt 1980 in Basel mit Mozarts Don Giovanni waren seine fantasievollen Inszenierungen auch an der Opéra Comique in Paris, an der English National Opera London und an der Deutschen Oper Berlin zu sehen. Seine Inszenierung von Händels Partenope an der English National Opera wurde mit dem renommierten Olivier Award als die beste britische Operninszenierung des Jahres 2008/09 ausgezeichnet.
Höhepunkte der letzten Jahre waren seine vielbesprochene Inszenierung von Bernsteins A Quiet Place für die New York City Opera und A Midsummer Night's Dream für die English National Opera, die auch am Stanislawski-Theater in Moskau gezeigt wurde. Zu den Projekten der Spielzeit 2015/16 gehören u. a. Il turco in Italia in Dijon, Norma in London und Der fliegende Holländer in Seattle.
Am STAATSTHEATER KARLSRUHE inszenierte er in der Spielzeit 2012/13 mit großem Erfolg Peter Grimes von Benjamin Britten. Für die Neuproduktion von Wagners Tristan und Isolde kehrt er in 2015/16 nach Karlsruhe zurück.

Navigation einblenden