Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Manuel Kolip

Manuel Kolip

Foto: ONUK

Manuel Kolip wurde 1986 in Ravensburg geboren. Er studierte Szenographie an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und diplomierte mit dem Trickfilm Das Geschenk, der auch beim Internationalen Trickfilmfestival in Stuttgart gezeigt wurde. Während seines Studiums realisierte er erste Bühnenbilder, bspw. am Kammertheater Karlsruhe für Wolfgang Amadeus Mozart und Comedian Harmonists und am STAATSTHEATER KARLSRUHE für die szenische Lesung Wer wir sind (Das Neue Stück 4). 
Für drei Spielzeiten war er als Bühnenbildassistent am STAATSTHEATER KARLSRUHE engagiert. Hier stattete er u. a. Dinner For One mit Songs (Regie: Michael Letmathe) aus und arbeitete künstlerisch mit am Bühnenbild für Prinz Friedrich von Homburg (Regie: Martin Nimz, Bühne: Julia Scholz). 2014 entwickelte er Bühne und Video für Die Wildente am Theater Bonn (Regie: Martin Nimz). Für das BADISCHE STAATSTHEATER KARLSRUHE schuf er die Ausstattungen für die Klassenzimmeroper Der Dieb singt (Regie: Christine Hübner) und die szenische Lesung Land der ersten Dinge / Bludicky (Das Neue Stück 23). Bei der Oper Parsifal in der Regie von Keith Warner war er als Videokünstler beteiligt und für die Choreographie Maze, die Arman Aslizadayan im Rahmen von Choreographen stellen sich vor zeigte, entwickelte er Bühne und Video. Die Produktion war auch zu den Baden-Württembergischen Theatertagen in Heidelberg zu eingeladen. Mit Ingmar Otto arbeitete er bereits für Cabaret am Kammertheater Karlsruhe zusammen. Monty Python’s Spamalot war seine erste Arbeit für das GROSSE HAUS.

Bühne & KostümeDINNER FOR ONE MIT SONGS
Bühne & VideoMONTY PYTHON’S SPAMALOT
Mitarbeit BühneMY FAIR LADY
VideoWAHNFRIED
Navigation einblenden