Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Nikolaus Webern

Nikolaus Webern

Nikolaus Webern wurde in Österreich geboren. Er studierte Szenografie an der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Neben Assistenzen in Deutschland, Österreich und den USA entstanden eigene Arbeiten als Ausstatter für Reinhard Keisers Unglückselige Cleopatra und Judith Weirs Geheimnis der schwarzen Spinne an der Staatsoper Hamburg, Glucks Pilger von Mekka am Landestheater Salzburg, Rossinis La cambiale di matrimonio und Kagels Mare Nostrum an der Kammeroper des Theaters an der Wien, Manfred Trojahns Orest an der Neuen Oper Wien, Phil Glass‘ Les enfants terribles an der Komischen Oper Berlin, Rimski-Korsakows Der goldene Hahn am Staatstheater Saarbrücken, La bohème, Madama Butterfly und Flotows Martha am Theater Regensburg sowie Otto M. Zykans Staatsoperette bei den Bregenzer Festspielen/Neue Oper Wien. Am STAATSTHEATER KARLSRUHE debütierte er 2015 mit Verdis Falstaff und kehrte 2016 mit Donizettis L´elisir d´amore zurück. 2017 wird er hier den Raum für Oscar Straus‘ Operette Die lustigen Nibelungen entwerfen.

2008 nominierte die Hessische Theaterakademie sein Raumkonzept zu Hamlet für den Offenbacher Löwen. 2011 gewann Webern den Grazer ring.award off  für sein Bühnenbild zu Gefangen in der Realität, einer Bearbeitung der Fledermaus.

Kommende Produktionen führen ihn mit Mozarts Hochzeit des Figaro zu den Bregenzer Festspielen, mit Falstaff zum Verdi Festival Parma, mit Pinocchio an die Volksoper Wien sowie mit Fidelio ans Theater St. Gallen.

Navigation einblenden