Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Manuel Moser

Manuel Moser

Foto: Luis Bürk

Manuel Moser ist 1978 in Bitburg geboren. Nach seinem Schauspielstudium in Köln, legte er schnell seinen Schwerpunkt auf die Arbeit für Kinder und Jugendliche, hier insbesondere auf die Bearbeitung postmigrantischer Themen und Stoffe. Außerdem untersucht er in seinen Stücken stets die Frage wie politisch Kindertheater sein darf und kann. Er inszenierte zuletzt in Köln, Gelsenkirchen, Karlsruhe, Bonn und Heidelberg. 2012 war er als Schauspieler für den Kölner Darstellerpreis nominiert. Die meisten seiner Kölner Inszenierungen waren für den Kölner Theaterpreis nominiert. Einladungen zu den Festivals "spielarten" sowie "Westwind" folgten. Seine Inszenierung der Uraufführung von Hasenland am Comedia Theater Köln erhielt 2014 beim NRW Kinder-und Jugendtheatertreffen "Westwind" eine besondere Erwähnung der Jury. Das Stück Taksi to Istanbul, bei dem er ebenfalls Regie führte, tourt momentan durch NRW und war unter anderem im Rahmen von "Birlikte" am Schauspiel Köln zu sehen. Außerdem schreibt er Texte fürs Theater, zuletzt für die Musiktheaterproduktion Phonic Dances an der Philharmonie Luxemburg.
Am JUNGEN STAATSTHEATER inszenierte er Farbenfroh & Schwarzgeärgert.

Regie, Bühne & KostümeFARBENFROH & SCHWARZGEÄRGERT
Navigation einblenden