Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Cameron Becker

Cameron Becker

Foto: Ariel Oscar Greíth

Cameron Becker stammt aus Kansas City, USA. Sein Gesangsstudium am Mozarteum in Salzburg und an der Arizona State University schloss er mit Auszeichnung ab.
2018/19 feiert der junge Tenor sein Debüt als Max im Freischütz am BADISCHEN STAATSTHEATER, wo er außerdem als Tamino in der Zauberflöte, Siegfried in den Lustigen Nibelungen und Schulmeister im Schlauen Füchslein zu erleben sein wird. Als Konzertsänger debütiert er mit dem Basler Bach Chor und dem Capriccio-Barockorchester als Solist in Mendelssohns Paulus.

Seit 2015 ist er bereits Ensemble-Mitglied am STAATSTHEATER, wo er bisher u. a. Partien wie Froh im Rheingold und die Titelrolle in La clemenza di Tito sang. Nach erfolgreichen italienischen Debüts im Vorjahr am Teatro La Fenice in Venedig (Walther von der Vogelweide) und Teatro Regio in Turin, sang er im Januar 2018 erstmals Steuermann im Fliegenden Holländer am Teatro Petruzzelli in Bari.

2016/17 hatte der Tenor seinen Durchbruch mit der erfolgreichen Interpretation des Aljejas in Calixto Bieitos Aus einem Totenhaus beim Janacek Festival in Brünn und anschließend am Staatstheater Nürnberg.
Von 2009 bis 2015 war er Ensemble-Mitglied am Theater Regensburg, wo er über 500 Vorstellungen von Oper, über Operette, bis Musical gesungen hat. Hier überzeugte er u. a. als Adam im Vogelhändler, Camille de Rosillon in der Lustigen Witwe, Fenton in Falstaff, Alfred in der Fledermaus, Alfredo in La traviata, Victorin in Die tote Stadt, Kudrjas in Katja Kabanova, Pang in Turandot, und Freddy in My Fair Lady. Im Mai 2014 sang er bei der Münchener Biennale die anspruchsvolle Partie des Campaign Managers bei der Uraufführung in Samy Moussas Vastation.


Weitere Infos unter http://cameronbecker.com/de/.

HarveyANNA BOLENA
Mücke / SchulmeisterDAS SCHLAUE FÜCHSLEIN
MaxDER FREISCHÜTZ
Siegfried von Niederland, DrachentöterDIE LUSTIGEN NIBELUNGEN
TaminoDIE ZAUBERFLÖTE
Freddy Eynsford-HillMY FAIR LADY
Navigation einblenden