Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Pavel Kudinov

Pavel Kudinov

Foto: Felix Grünschloß

Der russische Bass ist dem STAATSTHEATER seit 2000/01 verbunden. Hier gab er als Glinkas Ruslan sein Deutschland-
Debüt. Nach dem Gewinn renommierter Wettbewerbe in Dresden, Wien und Barcelona nahm seine Karriere eine steile Wendung und führte ihn an die großen Opern- und Konzertbühnen der Welt. So war er u. a. an der Seite Mirella
Frenis und Nicolai Ghiaurovs in Spoleto zu hören und arbeitete unter Dirigenten wie Christophe Rousset, Paolo Carignani,
Christopher Moulds, Marc Minkowski und Pedro Halffter. Mit Max Emanuel Cencic und George Petrou verbindet ihn eine lange Arbeitspartnerschaft unter anderem beim Karlsruher Arminio sowie mit Vivaldis Orlando furioso und Porporas Polifemo in Wien und Salzburg. Daneben singt Kudinov aber auch Partien wie König Heinrich im Lohengrin, Verdis Procida, Mozarts Sarastro in Bonn, Gurnemanz in Erl oder Verdis Zaccaria in Heidenheim.

AriodateSERSE
Navigation einblenden