Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Dominic Limburg

Dominic Limburg

Foto: Felix Grünschloß

Der junge Schweizer Dirigent Dominic Limburg wurde 1990 in Zürich geboren. Erste prägende musikalische Erfahrungen machte er bei den Zürcher Sängerknaben, bei denen er jahrelang als Solist aktiv war. Parallel zum Gymnasium begann er im Alter von 16 Jahren ein Klavierstudium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Eckart Heiligers. Als Pianist war er Preisträger mehrerer nationaler Wettbewerbe und hatte u. a. Auftritte in der Tonhalle Zürich. Ab 2009 begann er zusätzlich ein Gesangsstudium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Jane Thorner-Mengedoht. 2012 schloss er den Bachelor in Gesang und Klavier ab. Als Sänger hatte er auch Auftritte in der Tonhalle Zürich und sang am Opernhaus Zürich einen Lehrbuben in den Die Meistersinger von Nürnberg unter Daniele Gatti.
Dominic Limburg begann sein Dirigierstudium im Jahr 2013 bei Johannes Schlaefli in Zürich. Nebst einem Austauschsemester in Hamburg bei Ulrich Windfuhr besuchte er Meisterkurse unter anderem bei Bernard Haitink, David Zinman, Esa-Pekka Salonen, Mario Venzago und Bruno Weil.
Im Rahmen des Studiums dirigierte er unter anderem die Hamburger Sinfoniker, das Berner Sinfonieorchester, das Musikkollegium Winterthur, die Janacek Philharmonie Ostrava, die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, das Kurpfälzische Kammerorchester Mannheim, die Nürnberger Sinfoniker und das OER in Sao Paulo.
Seit 2015 wird Dominic Limburg als Stipendiat des Dirigentenforums des deutschen Musikrats gefördert. Im Sommer 2015 schloss er den Master of Arts mit Auszeichnung ab. Zu seinen Operndirigaten der letzten zwei Jahren gehören die Die Fledermaus am Theater Meiningen, I Pagliacci in Pilsen, Die Verkaufte Braut in Teplice, La Serva Padrona an der Rüttihubeliade, dem internationalen Musikfestival in Bern. Darüber hinaus war er musikalischer Assistent u. a. von Will Humburg bei Carmen in Darmstadt und von Franco Trinca bei La finta giardiniera in Biel. Er ist auch seit 2015 Assistent und musikalischer Berater des Jungen Philharmonischen Orchesters Niedersachsen.
2016 wurde er mit dem 8. Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten ausgezeichnet.
Zur Spielzeit 2016/17 wechselt er als 2. Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors ans STAATSTHEATER. Hier dirigiert er Vorstellungen u. a. von L’elisir d’amore (Der Liebestrank) und Wahnfried.

Musikalische LeitungDIE LUSTIGEN NIBELUNGEN
Musikalische LeitungLA CLEMENZA DI TITO
Leitung BADISCHE STAATSKAPELLEWEIHNACHTSSINGEN
Navigation einblenden