Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Patrick Kinmonth

Patrick Kinmonth

Foto: Tessa Traeger

Patrick Kinmonth arbeitet international als Opernregisseur, als Bühnen- und Kostümbildner für Opern- und Ballettproduktionen sowie als Creative Director für die britische Vogue, Kurator, Publizist, Designer, Innenausstatter, Fotograf und Maler. Er schuf Ausstattungen für so renommierte Opernhäuser wie die Bühnen von Amsterdam, Barcelona, Madrid, Brüssel, Zürich, London, Venedig, Mailand, Wien und Köln sowie für die Festspiele von Aix-en-Provence und kuratierte Ausstellungen unter anderem für die National Portrait Gallery London, das Metropolitan Museum of Art New York, das Museum Thyssen-Bornemisza Madrid sowie für zahlreiche Museen und Galerien in der ganzen Welt.

Für Robert Carsen schuf er unter anderem Bühnenbilder und Kostüme zur viel beachteten Neuproduktion von Wagners Der Ring des Nibelungen an der Oper Köln, La Traviata am Teatro La Fenice in Venedig, Das schlaue Füchslein und Jenufa an der Vlaamse Opera sowie Die Zauberflöte in Aix-en-Provence, Lyon und an der Volksoper Wien. Zu seinen weiteren Arbeiten zählen unter anderem Zoroastre, Alcina und Tamerlano am Schlosstheater Drottningholm und in Amsterdam, die Kostüme für La clemenza di Tito an der Nederlandse Opera Amsterdam, Orlando furioso am Théâtre des Champs Elysées in Paris, Kostüme für Pelléas et Mélisande in Brüssel und Rom. Für die Nederlandse Opera entwarf er die Ausstattung zu Castor et Pollux, Lamento d’Arianna und Il ballo delle ingrate, für das Theater an der Wien Partenope, für Barcelona und Brüssel Elektra sowie für München Tamerlano.

Mit Madama Butterfly an der Oper Köln gab er 2008 sein Regiedebüt. Seitdem folgten weitere Regiearbeiten, unter anderem Samson et Dalila an der Deutschen Oper Berlin und in Genève, Don Giovanni und Rigoletto am Theater Augsburg sowie Gassmanns Opera seria an der Brüsseler Oper La Monnaie. An der Oper Köln inzenierte er 2013 Die Gezeichneten von Franz Schreker und die Uraufführung von Detlev Glanerts Oper Solaris. Seine nächste Opernregie ist Tannhäuser in Köln zur Eröffnung der Spielzeit 2017/18.

Für die Neuproduktion von Mozarts La clemenza di Tito kommt Kinmonth erstmals ans STAATSTHEATER KARLSRUHE.

Navigation einblenden