Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Marie Bues

Marie Bues

Marie Bues inszenierte u.a. am Theater Basel, am Theater Osnabrück, am Residenztheater München, am Theater Plauen-Zwickau, am Theater Rampe Stuttgart, an der WLB Esslingen, am Jungen Theater Göttingen, am Schleswig-Holsteinischen Landestheater und am Theater der Stadt Heidelberg.
2010 war sie Mitbegründerin des theaterkollektiv bureau, das als überregionales Label für junge Künstler an der Garage X in Wien, am Ballhaus Ost Berlin und am Theater unterm Dach Berlin arbeitet. Sie hat Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart studiert, war anschließend als Schauspielerin an der Württembergischen Landesbühne Esslingen engagiert und begann dort erste eigene Regiearbeiten. Als Regieassistentin war sie von 2006 bis 2008 am Theater Basel. Ab 2008 arbeitete sie als freie Regisseurin. Seit August 2013 ist sie gemeinsam mit Martina Grohmann Intendantin des Theater Rampe.
Ihre Inszenierung von paradies fluten (verirrte sinfonie) von Thomas Köck war 2017 zu den Autorentheatertagen des Deutschen Theaters Berlin eingeladen. Marie Bues inszeniert nach Ich rufe meine Brüder zum zweiten Mal in Karlsruhe. Bei Abfall der Welt führt sie gemeinsam mit der Stuttgarter Choreografin Nicki Liszta Regie.

Navigation einblenden