Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Erika Hoppe

Erika Hoppe wurde 1983 in Duschanbe, Tadschikistan geboren. Sie studierte Architektur an der Technischen Universität Karlsruhe und schloss ihr Diplomstudium bei Daniele Marques und Stephen Craig ab. Während des Studiums entstanden im Rahmen gewonnener Wettbewerbe temporäre Kunst und Architekturinstallationen im öffentlichen Raum. Sie hospitierte in Bad Segeberg bei Winnetou II und assistierte am Theater Kiel für das Weihnachtsmärchen Aladin und die Wunderlampe unter der Regie von Frank-Lorenz Engel. Von 2013 bis 2016 arbeitete sie als Bühnenbildassistentin am Theater und Orchester Heidelberg. Hier gestaltete sie 2015 das Bühnen- und Kostümbild für die Inszenierung Ella von Herbert Achternbusch unter der Regie von Susanne Schmelcher, 2016 das Bühnenbild für Die Verwandlung von Kafka unter der Regie von Britta Ender. Für ihre eigenen Tanztheaterproduktionen The Great Gatsby von F. Scott Fitzgerald und Eight Pieces in der „Botenstoffe“-Reihe im Theater und Orchester Heidelberg entwarf sie Bühne, Kostüm und Choreografie. Außerdem arbeitete sie mit Hans Johann Kresnik bei der Produktion PYM zusammen. Ihre gegründeten Tanzkompanien sind deutschlandweit preisgekrönt auf Bundesliganiveau tätig. Im Tollhaus Karlsruhe wirkte sie kürzlich als Choreografin und Tänzerin für die Produktion TANZRAUSCH_junger tanz karlsruhe der Tanzakademie Xtra Dance mit.
Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie als Bühnenbildassistentin am STAATSTHEATER KARLSRUHE engagiert.

Choreografie & BühneSOGWIRKUNG
Navigation einblenden