Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

René Liebert

René Liebert

Nach seinem Studium am Institut für angewandte Theaterwissenschaften in Gießen und einem Dokumentarfilmmaster in Barcelona, kreiert René Liebert als Videokünstler Arbeiten im Grenzbereich der darstellenden und visuellen Kunst. Intermedialität und die Inszenierung gegebener Räume sind tragende Merkmale seiner Arbeiten. Exemplarisch dafür stehen performative Konzerte wie die 4000 m² große Videolandschaft RESONANZEN im Ulmer Münster; @WONDERWORLD – The story of Alice & Bob im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk; Is Everybody In? am Haus der Kulturen der Welt Berlin und Beattheater 2011 (on stage) Kunsthalle Düsseldorf, die er gemeinsam mit dem Duo wittmann/zeitblom realisierte. In Kollaboration mit dem Komponisten und Regisseur Heiner Goebbels erarbeitete er die audiovisuellen Installationen Provinz des Menschen an der Staatlichen Kunstsammlung Dresden; Genko-An und Landscape-3 am Darmstädter Museum Mathildenhöhe, Museum of Modern Art Lyon und im NEW SPACE Theatre of Nations Moskau; sowie die weltweit gezeigte Produktion Stifter‘s Dinge – The unguided Tour und das szenische Konzert mit dem Namen aus einem alten Buch. In performativen freien Theaterproduktionen kollaboriert er regelmäßig mit preisgekrönten Regieteams und Choreograf*innen wie Herbordt/Mohren, Anna Konjetzky, norton.commander.productions und deutschsprachigen und europäischen Theatern.

VideoDAS BÜRO
DAS PUBLIKUM
Video & ProgrammierungDAS PUBLIKUM
Navigation einblenden