Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Aleksandra Kubas-Kruk

Aleksandra Kubas-Kruk

Die polnische Sopranistin studierte in Breslau und Wien und gewann hochkarätige internationale Preise in Toulouse, Warschau, Lodz, Lviv, Treviso, Malmö und Breslau. Ihr polnisches Operndebüt gab sie als Gilda in Verdis Rigoletto in Breslau, ihr internationales als Kunegonde in Bernsteins Candide unter Elio Boncompagni in Lucca, Ravenna, Livorno und Pisa. Als Ensemblemitglied des Breslauer Opernhauses, an der Opera Baltycka Gdansk sowie der Polnischen Nationaloper Warschau sang sie Partien wie Lucia di Lammermoor, Adina im Liebestrank, Nanetta in Falstaff, Oscar im Maskenball, Susanna in der Hochzeit des Figaro, Pamina in der Zauberflöte, Hanna in Moniuszkos Geisterhaus, Olimpia in Hoffmanns Erzählungen, den Engel in Eötvös‘ Angels in America, Sophie im Rosenkavalier, Violetta in La traviata, Baronessa in Haydns La vera costanza, Rosina im Barbier von Sevilla und Sofia in Rossinis Signor Bruschino. Am Moskauer Bolschoi war sie als Königin von Schemacha in Rimski-Korsakows Goldenem Hahn, Königin der Nacht in der Zauberflöte, Feuer, Prinzessin, Nachtigall in Ravels Kind und die Zauberdinge, in Bonn als Lakmé, in Triest als Gilda in Rigoletto und Amina in La sonnambula, in Toulon als Konstanze in Die Entführung aus dem Serail zu Gast. 2017/18 ist sie mit dem Goldenen Hahn im Amsterdamer Concertgebouw, als Gilda in Warschau und Lucia di Lammermoor in Triest zu hören.

Zu den Dirigenten, mit denen sie zusammenarbeitet gehören Guillermo Garcia Calvo, Jesus Lopez Cobos, Vasily Sinaisky, Peter Eötvös, Elio Boncompagni, John Axelrod, Stefan Blunier, Christopher Moulds, Janusz Kaspszyk und Ewa Michnik, zu den Orchestern das Polnische Rundfunkorchester, und die Nationalphilharmonie Warschau, das Poznan Philharmonic und National Forum of Music in Wroclaw.

MorganaALCINA
Navigation einblenden