Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Kim Schnitzer

Kim Schnitzer

Foto: Ariel Oscar Greíth

Kim Schnitzer wurde 1986 in Ost-Berlin geboren und war von 1997 bis 2002 Mitglied des Kinderensembles des Friedrichstadt-Palastes. 2005 gab sie ihr Kinodebüt in Henner Wincklers Filmdrama Lucy, für den sie mit dem Undine Award als beste jugendliche Charakterdarstellerin ausgezeichnet wurde. Danach war sie in den Kinofilmen Zeit der Fische von Heiko Aufdermauer und Vivere von Angelina Maccarone zu sehen. Von 2008 bis 2013 studierte sie Film- und Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin und drehte in dem Zeitraum immer wieder fürs Fernsehen. Sie übernahm unter anderem Rollen im Tatort, Polizeiruf und in Notruf Hafenkante. Von 2013 bis 2017 studierte sie Schauspiel an der Hochschule „Ernst Busch“ in Berlin. An der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz spielte sie in Sommergäste nach Maxim Gorki sowie in Shakespeares Lear in der Regie von Silvia Rieger. Seit der Spielzeit 2017/18 ist Kim Schnitzer festes Ensemblemitglied des STAATSTHEATERS KARLSRUHE und gab ihr Debüt in Karnickel. Zur Zeit ist sie in Der goldne Topf, Hair und Faust zu sehen. Ab der  Spielzeit 2018/19 ist sie als Nora in dem Ibsen-Projekt Nora, Hedda und ihre Schwestern zu erleben.

VeronikaDER GOLDNE TOPF
Gretchen / 3. FaustFAUST
JeanieHAIR
Kate / Carina / MoragHOW TO DATE A FEMINIST
NoraNORA, HEDDA UND IHRE SCHWESTERN
Navigation einblenden