Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Mehmet Ali Tutar

Mehmet Ali Tutar wurde 1988 in Mersin und nahm nach seinem Klavierunterricht 2009 sein Gesangsstudium bei Orhan Yıldız auf. Ein Jahr später bestand er die Aufnahmeprüfung am Staatlichen Konservatorium der Hacettepe University Ankara, wo er Schüler von Aykut Çınar wurde. 2014 gewann er den Nachwuchspreis "Young Promise of the Future" in Italien. 2015 war er Finalist der "Sedat Gürel - Güzin Gürel International Opera Singing Competition", schloss sein Studium mit Auszeichnung ab, übernahm erste Partien an der Staatsoper Antalya, darunter Ibn Hakia in Tchaikovskis Iolanta und Biscroma Donizettis Viva la Mamma, und trat in Konzerten auf. Unter Melih Tepretmez vervollständigte er seine Ausbildung.
Zu seinen Auszeichnungen gehören 2015 eine ehrende Erwähnung bei der "Cappuccilli Opera Competition", 2017 der Einzug ins Finale bei der "National İzmir Young Soloist Competition" sowie die Einladung zu einem Galakonzert unter Tulio Gagliardo Varas. Unter dem Dirigenten Rengim Gökmen und dem Regisseur Murat Göksu trat er bei den "Turkey Young Soloists" auf. Außerdem wurde er seit 2014 jedes Jahr unter den Topfinalisten der "Siemens Opera Competition" gehandelt, deren 1. Preis er 2017 schließlich gewann.
Ab 2017/18 gehört er dem Opernstudio des STAATSTHEATERS KARLSRUHE an.

Marchese d'ObignyLA TRAVIATA
PârisROMÉO ET JULIETTE
Navigation einblenden