Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Veronika Kornová

Veronika Kornová

Veronika Kornováist gebürtige Tschechin und absolvierte ihre Ausbildung am Tanzkonservatorium in Prag. Ein Stipendium der Tanzstiftung Birgit Keil ermöglichte ihr das Aufbaustudium Bühnentanz an der Akademie des Tanzes Mannheim, womit auch ein Auftritt im Ballett No-Man’s Land des damaligen Mannheimer Ballettdirektors Philippe Talard verbunden war. Seitdem tanzte sie im Ballettensemble des Nationaltheaters. Für herausragende künstlerische Leistungen erhielt sie 2008 den Arnold-Petersen-Preis. Unter Kevin O‘Day tanzte sie seit dessen erster Spielzeit in Stücken wie Goldberg Variationen, eine stunde zehn, Time and other matter und in Dominique Dumais‘ Chansons, Hold lightly von Bridget Breiner sowie die Priesterin in Romeo und Julia, Desdemona in Othello und Silvia in 2 Gents. Darüber hinaus hat sie mit Choreografen wie Robert Glumbeck, Emily Molnar, Lukas Timulak und Pieter de Ruiter gearbeitet. Sie war 17 Jahre lang bis Sommer 2016 Mitglied des Balletts des Nationaltheaters Mannheim. Erste eigene Choreografien erarbeitete sie für die Choreografische Werkstatt im Studio Werkhaus des Nationaltheaters Mannheim sowie für das Theater Felina-Areal Mannheim. In der Spielzeit 2017/18 ist Veronika Kornová als Gast beim STAATSBALLETT KARLSRUHE in der Rolle der Lady Capulet in Kenneth MacMillans Romeo und Julia zu erleben.

Navigation einblenden