Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Mac Moc Design

 Mac Moc Design

Emily Anne MacDonald und Cameron Jaye Mock statten Opern-, Theater-, Konzert- und Tanzproduktionen in den USA und Europa aus und arbeiten dabei in den Bereichen Bühnen- und Kostümbild, Lichtgestaltung und Projektion. Letzte Arbeiten umfassen Bühnenbild und Lichtgestaltung für Glucks Iphigenie auf Tauris am Teatro Nacional de São Carlos, Bernsteins On the Town mit dem San Francisco Symphony Orchestra und Debussys Pelléas und Mélisande am Cincinnati Symphony Orchestra. Darüber hinaus wurden sie für Mascagnis Iris im Rahmen des Festivals Bard SummerScape, die Händel-Opern Semele und Agrippina sowie John Adams‘ A Flowering Tree am Opernhaus Omaha, Brittens Peter Grimes mit dem San Francisco Symphony Orchestra, Mozarts Così fan tutte und Don Giovanni mit dem Milwaukee Symphony Orchestra, Frank Zappas 200 Motels mit dem Los Angeles Symphony Orchestra, Händels Radamisto an der Juilliard School sowie Poulencs Dialogues des Carmélites, Monteverdis L’incoronazione di Poppea, Cavallis Giasone und Ravels Das Kind und die Zauberdinge an der Opera UCLA engagiert und übernahmen dort auch Regie und Ausstattung für Schuberts Die Winterreise. Weitere Engagements beinhalten die Lichtgestaltung für Jonathan Doves Flight an der Juilliard School, Licht und Projektion für Brittens Turn of the screw an der Opera Columbus, Bühnen- und Kostümbild sowie Lichtgestaltung und Projektion für Strauss‘ Daphne mit dem Cleveland Orchestra und Bühnen- und Kostümbild mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra für Beethovens Missa solemnis in einer Koproduktion mit dem San Francisco Symphony Orchestra. MacDonald und Mock haben Mac Moc Design gemeinsam gegründet.

Bühne & LichtALCINA
Navigation einblenden