Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Stephan Porombka

Stephan Porombka

Foto: SINISSEY Photography

Prof. Dr. Stephan Porombka ist Germanist und Literaturwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Neue Medien und Literaturbetrieb, Hypertext-Experte, Slammer, Kulturjournalist und Projektemacher. Als experimenteller Kulturwissenschaftler und produktiver Gegenwartsbeobachter interessiert er sich besonders für Formen und Formate des ,Nächsten‘. Von 1996 bis 2003 war er als Mitarbeiter und Assistent an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Freien Universität in Berlin tätig. 2003 erhielt er eine Juniorprofessur für Literaturwissenschaft und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim, wo er 2007 zum ordentlichen Universitätsprofessor ernannt wurde und vier Jahre Vizepräsident für Lehre und Forschung war. In Hildesheim hat Porombka das universitätsweite Qualitätsmanagement aufgebaut und die Studiengänge ,Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus‘ und ,Literarisches Schreiben‘ mitentwickelt und geleitet. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht seither die Aufgabe, Konzepte literarischer, essayistischer und journalistischer Produktivität und Kreativität mit Blick auf die Bedingungen der neuen Schrift- und Schreibkulturen zu transformieren. Seit 2013 unternimmt er dies im Rahmen einer Professur für Texttheorie und Textgestaltung an der Berliner Universität der Künste. Zudem ist Porombka als Autor tätig und seit Januar 2015 als Kolumnist der Wochenzeitung Die Zeit. Darüber hinaus fasziniert er über 15.000 Follower bei Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat mit seinen pointierten Social-Media-Reflexionen.

>> Stephan Porombka auf Wikipedia

Navigation einblenden