Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Kaspar Glarner

Kaspar Glarner

Foto: Peter M. Mayr

Kaspar Glarner wurde in Zürich geboren und hat in Paris studiert. Am Thalia Theater Hamburg assistierte er Rolf Glittenberg, Bernhard Kleber, Annette Murschetz und Bodo Demelius, anschließend für Erich Wonder im Rahmen mehrerer Opern in Brüssel, Paris und Aix-en-Provence. Erste eigene Arbeiten machte Kaspar Glarner mit Markus Imhoof und Uwe Eric Laufenberg. Glarner arbeitet seit vielen Jahren mit Keith Warner u. a. für Volo di Notte / Il Prigioniero, Death in Venice, Falstaff und Lear in Frankfurt, Katja Kabanowa und Die Dreigroschenoper am Theater an der Wien, Die Teufel von Loudin in Kopenhagen und Warschau sowie Otello am Royal Opera House Covent Garden zusammen. Für Walter Sutcliffe gestaltete Glarner mehrere Opern wie Oven Wingrave und Gespenstersonate in Frankfurt, Turn of the screw und Tiefland in Toulouse und Rigoletto in Santiago de Chile und Belfast.
Auch mit Johannes Erath verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit. Mit ihm entstanden Arbeiten wie Hoffmanns Erzählungen in Bern, Aida in Köln und Lohengrin in Graz und Oslo. Darüber hinaus arbeitete Glarner mit Christine Mielitz, Vincent Boussard, Amon Miyamoto, Mariusz Trelinski und Dale Duesing zusammen.

KostümeELEKTRA
Navigation einblenden