Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Moritz Grewenig

Moritz Grewenig

Foto: Nela Valentina Pichl

Moritz Grewenig, geboren 1985 in Trier, studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Universität Wien. Während seines Studiums sammelte er als Kameramann und Regieassistent bei verschiedenen Fernseh- und Filmproduktionen Erfahrungen. Seit 2009 ist Grewenig als freier Videokünstler, Kameramann und Fotograf tätig. Engagements führten ihn u. a. an das Wiener Burgtheater, Schauspielhaus Zürich und Deutsche Theater Berlin, wo er mit Regisseuren wie Stefan Bachmann, Lilja Rupprecht und Fabian Alder zusammenarbeitete. Moritz Grewenig ist verantwortlich für das Videobild der 2010 mit dem Nestroy-Theaterpreis ausgezeichneten Inszenierung von Tolstois Krieg und Frieden am Wiener Burgtheater sowie für die 2013 zum Berliner Theatertreffen eingeladene Produktion Die letzten Zeugen, ebenfalls am Wiener Burgtheater, beide in der Regie von Matthias Hartmann. Am STAATSTHEATER produziert er in der Spielzeit 2018/19 das Video für Lilja Rupprechts Inszenierung von Iphigenie.

Navigation einblenden