Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Guillaume Andrieux

Guillaume Andrieux

Guillaume Andrieux begann seine Gesangskarriere im Kinderchor der Oper in Lyon. Anschließend studierte er am dortigen sowie am Pariser Konservatorium. 2016 war er sowohl Preisträger der HSBC Akademie des Festivals in Aix-en-Provence als auch für den Award „Victoires de La Musique Classique“ in der Kategorie „Lyrische Entdeckung des Jahres“ nominiert. Bisherige Engagements waren u. a. Paul in Les enfants terribles von Philip Glass an der Oper in Bordeaux, am Teatro Arriaga in Bilbao sowie am Théâtre de l’Athénée in Paris, Papageno in der Zauberflöte an den Opernhäusern in Lyon und Metz, Mesrin in La dispute von Benoît Mernier an der Oper La Monnaie in Brüssel, Standuhr und Katze in L’enfant et les sortilèges sowie Dancaïro in Carmen beim Festival in Aix-en-Provence, Raoul de Gardefeu in Pariser Leben von Jacques Offenbach an der Opéra National du Rhin und an der Opéra de Saint-Étienne, die männliche Titelpartie in Dido und Aeneas an der Oper in Lyon sowie bei der Ruhrtriennale, Figaro im Barbier von Sevilla am Théâtre des Champs-Élysées in Paris, beim Edinburgh Festival sowie beim Musikfest Bremen, Mercutio in Gounods Roméo et Juliette an den Opernhäusern in Metz und Hongkong und die männliche Titelpartie in Pelleas und Melisande am Atelier Lyrique de Tourcoing, an der Oper in Toulon, am Théâtre des Champs-Élysées in Paris, im Auditorium RAI in Turin, beim Montréal Klassikfestival und Opernfestival in Québec sowie am BADISCHEN STAATSTHEATER.

Navigation einblenden