Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Stefano LaColla

Stefano LaColla

Foto: Massimo Sestini

Stefano la Colla studierte unter anderem bei der legendären Magda Olivero. Er ließ seine Stimme in den Theatern Italiens reifen bevor er ins Ausland ging. 2015 gab er sein Debüt als Caláf an der Mailänder Scala. Dieselbe Partie führte ihn auch an die Opernhäuser von Rom, Wien, Berlin, München, zum Puccini-Festival in Torre del Lago, wo der Komponist seit 1898 lebte, sowie jetzt auch ans STAATSTHEATER KARLSRUHE.

Der unbekannte Prinz, sein Sohn (Calaf)TURANDOT
Navigation einblenden