Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Maria Guleghina

Maria Guleghina

Mit der Luxemburgerin kommt eine der weltweit führenden
Interpretinnen der anspruchsvollen Titelpartie in Puccinis
Turandot an das STAATSTHEATER KARLSRUHE.

Die Sopranistin sang 1987 neben Luciano Pavarotti Amelia
in Verdis Maskenball an der Mailänder Scala, wo sie seither
15 verschiedene Partien sang und damit den Rollenrekord
am Haus hält. Sie wurde berühmt für diffizile Partien
wie Abigaille in Nabucco, Odabella in Attila und Lady
Macbeth in Verdis Macbeth, die sie auf der ganzen Welt
verkörperte.

In ihren beiden Paraderollen, als Turandot und Abigaille,
war sie 2017 an der Metropolitan Opera zu erleben, wo sie
seit 1991 in 160 Vorstellungen gastiert. In jüngster Zeit war
sie als Minnie in La fanciulla del West im Puccini-Festival
in Torre del Lago zu erleben.

2008 weihte sie die Oper Oslo ein, einen der wichtigsten
Theaterbauten der Gegenwart, 2010 eröffnete sie die
Winterolympiade von Vancouver, 2014 die Paralympics in
Sotschi. In der aktuellen Spielzeit gastiert sie als Abigaille
in Nabucco sowie als Turandot am Teatro Colón in Buenos
Aires.

TurandotTURANDOT
Navigation einblenden