Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Harrie van der Plas

Harrie van der Plas

Harrie van der Plas wurde in Rosmalen/Niederlande geboren und erhielt seine Gesangsausbildung am Konservatorium der Stadt Maastricht sowie an der Opernschule der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe.Schon während der Studienzeit gastierte er am Stadttheater Trier als Baron Krontal in Der Wildschütz, am Landestheater Neustrelitz als Rodolfo in La Bohème und am Staatstheater Cottbus als Alfredo in La traviata.

1996 bekam Harrie van der Plas sein erstes Fest-Engagement am STAATSTHEATER KARLSUHE. 1997 wechselte er an das Staatststheater Darmstadt um 1998 nach Karlsruhe zurück zu kehren. Hier sang er u.a. Edgardo in Lucia di Lammermoor, Rodolfo in La Bohème, Pinkerton in Madame Butterfly, Faust, Romeo in Romeo et Juiliette, Des Grieux in Manon, Gerald in Lakmé, Zéphoris in Si j’etais Roi, Arturo in I Puritani, Macduff in Macbeth, Foresto in Atilla und Tamino in der noch immer laufende Produktion der Zauberflöte. 2000 sang er während der Seefestspiele Mörbisch die Titelpartie in Der Zigeunerbaron. 2002 wechselte er an das Staatstheater am Gärtnerplatz München und war ständiger Gast an der komischen Oper Berlin, wo er unter der musikalischen Leitung von Kirill Petrenko u.a in Produktionen von Rigoletto, Die verkaufte Braut, La Bohème und Jenufa mitwirkte.
Weitere Gastspiele führte ihn an die Oper Frankfurt, Deutsche Oper Berlin, Staatstheater Wiesbaden, Nationaltheater Mannheim, Stadttheater Bremen, Oper Leipzig, das Nationaltheater Weimar, Opernhaus Chemnitz, Opernhaus Kiel, Staatstheater Kassel, Volksoper Wien, Theater Basel, Opera zuid, de nederlandse Reisopera, Opera Royal de Wallonie Lüttich, Opera North Leeds, Teatro Comunale Luciano Pavarotti Modena und dem Royal Operahouse Malta.

Harrie van der Plas ist zudem ein erfolgreicher Oratorien- und Lied-Sänger. Er sang u. a. in der Berliner Philharmonie, in der Alten Oper Frankfurt, in der Liederhalle Stuttgart, im Prinzregententheater München, in der Glocke in Bremen, in der Laeiszhalle in Hamburg, das Atheneum Bukarest, im Palais des Beaux-Arts Brussel und in dem Concertgebouw Amsterdam. Im Sommer 2019 sang er die Partie von Jery in einer Naxos- Produktion von Ingeborg von Bronsart’s Jery und Bately. Die Aufnahme wurde in Malmö, Schweden in Zusammenarbeit mit der Oper Malmö aufgenommen. Die CD-Aufnahme hierzu wird im Frühjahr 2020 erscheinen.

Seit der Spielzeit 2016/17 ist Harrie van der Plas Mitglied des BADISCHEN STAATSOPERNCHORS.

Navigation einblenden