Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Yann Chapotel

Yann Chapotel

Er studierte Film in Paris und drehte 1994 seinen ersten Kurzfilm La jeune fille à la fenêtre während einer dreimonatigen Indienreise in Super 8. 1999 führte er mit Hilfe des Conseil Régional des Pays de la Loire bei seinem zweiten Kurzfilm Ricochet Regie. Es folgten weitere Kurzfilme, die den Weg des formalen Experiments rund um das Thema Zeit und deren Darstellung beschreiten. Seit 2007 ist er Herausgeber der Filme des Künstlers Camille Henrot, wie zum Beispiel Grosse fatigue, der 2014 den Goldenen Löwen bei der Biennale in Venedig gewann. 2012 begann die Zusammenarbeit mit dem Ensemble Le Balcon, die sich 2015 mit Video-Arbeiten für zwei Opern in der Regie von Jacques Osinski am Théâtre de l'Athénée-Louis-Jouvet, Avenida de Los Incas 3518 von Fernando Fizsbein und Lohengrin von Salvatore Sciarrino, fortsetzt, wofür er den Prix de la Critique als „meilleur créateur d’éléments scéniques“ für Musiktheater erhielt. 2016 lud ihn Bühnenbilder Richard Peduzzi ein, die Videos im Rahmen der historischen Ausstellung Chaumet in Peking zu erarbeiten. 

Navigation einblenden