Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse.

Neuen Eintrag für unser Gästebuch verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Stefanie Michel schrieb am 02.10.2016:
Wir waren gestern Abend (1.10.2016) Gäste ihres Hausen und hellauf von der Veranstaltung begeistert. Kostüme, Bühnebilder, die Künstler, das Orchester, die klasssiche Umsetzung der Geschichte - einfach wunderbar und rundum perfekt. Ich kenne My fair Lady aus den 80er Jahren und hab das Stück schon oft gesehen und fand gerade die klassische Umsetzung in Karlsruhe wunderbar. Ich mag "konventionelle" Inszenierungen immer noch am meisten und finde sie ganz und gar nicht langweilig.
Ein riesen Lob an alle Beteiligten.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Thomas Nattrodt schrieb am 11.07.2016:
Sehr geehrte Damen und Herren,

am 6.Juli haben wir die Aufführung von My Fair Lady gesehen. Um es vorweg zu nehmen:
Die Inszenierung war traumhaft schön, die Sänger und das Orchester, wie gewohnt, exzellent.

Als besonders gelungen empfanden wir,daß der Regisseur einer klassischen Inszenierung den Vorzug gegeben hat. Auch so wurde die in dem Stück angesprochene Problematik der sozialen Mobilität,der moralisch inakzeptable Gebrauch eines Menschen zu eigennützigen Zwecken etc. sehr gut und nachvollziehbar vermittelt. Der Verzicht, diesen gesellschaftskritischen Aspekt durch eine "moderne" Interpretation besonders in den Fokus zu rücken, läßt diese Regiearbeit besonders hervorragen. Wenn diese Inszenierung die Wende wieder hin zum Traditionellen markieren sollte, dann weiter so, Badisches Staatstheater!

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Lothar Belz schrieb am 09.07.2016:

Hallo, wir waren am 6.7.(Mi-Abo) Besucher von My Fair Lady und restlos begeistert. Besonders angetan waren wir von der schwungvollen musikalischen Leitung durch Herrn Wagner und der super agierenden Staatskapelle, die kann nicht nur große Oper souverän, sondern auch Musical. Tadellos alle Darsteller, allen voran Frau Stanek. Gesamturteil: Höchst empfehlenswert.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






C. Frei-Klenze schrieb am 18.05.2016:
Wir haben uns kürzlich "My Fair Lady" angeschaut und waren begeistert: hier stimmt eigentlich (fast) alles! Kleiner Minuspunkt: die Übertitel stimmten manchmal nicht mit der gesungenen Fassung überein.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Karin Pankratz schrieb am 11.04.2016:
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe gestern (8.4.) die Vorstellung "My Fair Lady" besucht und war überwältigt. Es war absolut wundervoll, alles hat bis ins kleinste Detail gepasst.
Ein großes Lob und vielen lieben Dank an alle vor und hinter den Kulissen des Musicals für eine Vorführung der Spitzenklasse und einen unvergesslichen Theaterabend.

Mit freundlichen Grüßen
Karin Pankratz

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Navigation einblenden