Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse.

Neuen Eintrag für unser Gästebuch verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Andreas Schlabach schrieb am 20.02.2017:
Eine zeitgenössische Inszenierungen, die weitgehend einer Logik folgt, hervorragende Sänger*innen, entfesselt aufspielende Händel-Solisten unter dem Dirigat von Christopher Moulds, ein rundherum gelungener Opern/Oratorium-Abend. Herzlichen Dank an das Team des Staatstheaters und an die Gäste.

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Mathias Ambellan schrieb am 20.02.2017:

Eintrag: Wir sind 800 km gefahren, um die Semele zu sehen und zu hören ; es hat sich mehr als nur gelohnt! Eine in allen Facetten ausgewogene und ergreifende Inszenierung in einem sympathischen Haus. Der ver.di-Aufruf daran erinnernd, das solche Kunst nur in der Demokratie leben kann. Danke. Es war so toll!!!

Auf diesen Eintrag antworten

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ihre Bemerkungen erreichen uns nur bei Angabe Ihres vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht werden kann.






Navigation einblenden