Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

RIO REISER – KÖNIG VON DEUTSCHLAND

Eine musikalische Biografie von Heiner Kondschak

Dauer: 3h 00, 1 Pause 

WIEDERAUFNAHME
16.10.2015 GROSSES HAUS

RIO REISER - KOENIG VON DEUTSCHLAND, erste Ohrwuermer

„Macht kaputt, was euch kaputt macht“, „Keine Macht für Niemand“, „Die letzte Schlacht gewinnen wir“ – die Songs der legendären Agit-Rock-Band Ton Steine Scherben waren der Soundtrack einer ganzen Generation: APO, Hausbesetzer, RAF, später die Grünen. 1985 lösten sich die Scherben auf und Rio Reiser wurde solo zum „König von Deutschland“, der Rockmusik und Schlager verband und mit „Junimond“, „Für immer und dich“ oder „Halt dich an deiner Liebe fest“ große Liebeslieder sang. „Mit Rio Reiser erübrigt sich ... zum ersten Mal die Diskussion, ob die deutsche Sprache zur Rockmusik geeignet sei. Es fiel nicht weiter auf, dass er deutsch sang, weil es so selbstverständlich daherkam, als stammten die musikalischen Wurzeln des Scherben-Rock-’n’-Roll aus Berlin und nicht aus Übersee“, schrieb ein Kritiker in den 80er-Jahren. In Rio Reiser – König von Deutschland werden der Sänger und seine Band wieder lebendig – im Zentrum steht dabei die Musik, die live von Schauspielern gespielt und gesungen wird. Nach Dylan – The Times They Are A-Changin’ kommt damit eine neue musikalische Biografie ins GROSSE HAUS. Regie führt Dominik Günther, dessen erfolgreiche Inszenierungen Der Vorname im STUDIO und Verrücktes Blut im KLEINEN HAUS weiterhin zu sehen sind.

REGIE Dominik Günther BÜHNE & KOSTÜME Heike Vollmer MUSIKALISCHE LEITUNG Jan S. Beyer, Jörg Wockenfuß DRAMATURGIE Kerstin Grübmeyer, Michael Gmaj


>> weiter zur SCHAUSPIEL-ÜBERSICHT

Navigation einblenden