Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

MACBETH

In vier Akten von Giuseppe Verdi

In italienischer Sprache mit deutschen & englischen Übertiteln

Dauer: 3h 00, 1 Pause 

WIEDERAUFNAHME | NUR VIER VORSTELLUNGEN
21.10.2016 GROSSES HAUS

Trailer zu MACBETH

Die Dramen Shakespeares übten eine große Anziehungskraft auf Verdi aus. Macbeth ist der Beginn seiner Auseinandersetzung mit dem großen Dichter, die mit der Vertonung von Otello und Falstaff ihre Fortsetzung fand. Siegreich kehrt Macbeth aus einer Schlacht zurück. Die Hexen prophezeien ihm Erfolg, Ehre und Ruhm und verheißen ihm den Aufbruch in eine glorreiche Zukunft. Angetrieben vom Ehrgeiz der dämonischen Lady Macbeth, geht das Paar über Leichen, um die Hexensprüche wahr werden zu lassen und die Herrschaft an sich zu reißen. Dies führt zum Untergang von Macbeth und treibt die Lady in den Wahnsinn. Der hoffnungsvolle Aufbruch scheitert auf ganzer Linie.

Ks. Barbara Dobrzanska wird ihr Rollendebüt als Lady Macbeth geben. Ebenfalls in dieser Partie kehrt Rachel Nicholls zurück, die in den Meistersingern von Nürnberg eine berührende Eva gesungen hat. Der bildende Künstler Philipp Fürhofer schafft anregende Assoziationsräume auf der Opernbühne, in denen sich die Handlung entfaltet. Für Macbeth konnte das STAATSTHEATER das Team um Regisseur Holger Müller-Brandes gewinnen, welches 2012/13 mit der Deutschen Erstaufführung der politischen Oper Die Passagierin einen großen Erfolg in Karlsruhe gefeiert hat.

MUSIKALISCHE LEITUNG Johannes Willig REGIE Holger Müller-Brandes BÜHNE & KOSTÜME Philipp Fürhofer CHOR Ulrich Wagner CHOREOGRAFIE Hélène Verry VIDEO Achim Goebel LICHT Rico Gerstner DRAMATURGIE Dr. Boris Kehrmann THEATERPÄDAGOGIK Sarah Modeß


>> weiter zur OPERN-ÜBERSICHT

Navigation einblenden