Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

WAHNFRIED

von Avner Dorman. URAUFFÜHRUNG / AUFTRAGSWERK

Libretto von Lutz Hübner & Sarah Nemitz
Konzeptentwicklung Bernd Feuchtner
DER NEUE KARLSRUHER RING
In deutscher & englischer Sprache mit deutschen & englischen Übertiteln
PREMIERE 28.01.2017

Dauer: 2h 45, 1 Pause 

WIEDERAUFNAHME
23.03.2018 GROSSES HAUS

Trailer zu WAHNFRIED

Nach elf Jahren erlebte Karlsruhe erstmals wieder die Uraufführung einer abendfüllenden Oper. Erzählt wird die Geschichte des Wagner-Clans, der nach dem Tod des Meisters von Bayreuth aus bestimmte, was als Wagners Erbe zu gelten hatte. Wir werden Zeugen eines grotesken und provokanten Kampfes hinter den Mauern von Wahnfried um die Deutungshoheit von Wagners Werk und Leben. In Verbindung mit der Neuinszenierung des Ring-Zyklus’ ist diese Oper unser Kommentar oder Nachtrag, ein Beitrag zum Wagner-Erbe und der langen Wagner-Tradition des STAATSTHEATERS. Das Libretto für den ersten Opernauftrag in der Intendanz von Peter Spuhler vertrauten wir den meistgespielten deutschen Theaterautoren, Lutz Hübner & Sarah Nemitz, an. Der Kompositionsauftrag ging an Avner Dorman. Der Amerikaner israelischer Herkunft ist in Karlsruhe bereits durch mehrere deutsche Erstaufführungen im Konzertprogramm wie der Ellef Sinfonie oder dem Concerto Grosso bekannt.

Wagner-Spezialist GMD Justin Brown hat die Musikalische Leitung. Regie führte Keith Warner, der bei uns Parsifal inszenierte und über reiche – auch Bayreuther – Wagner-Erfahrung verfügt. Die Uraufführung setzt die Reihe „Politische Oper“ fort.

KOMPOSITION Avner Dorman
LIBRETTO Lutz Hübner & Sarah Nemitz
MUSIKALISCHE LEITUNG Justin Brown REGIE Keith Warner BÜHNE Tilo Steffens KOSTÜME Julia Müer VIDEO Manuel Kolip CHOR Ulrich Wagner LICHT Stefan Woinke DRAMATURGIE Raphael RöslerBoris Kehrmann


WIEDERAUFBAU VON HERMANN LEVIS GRABMAL

Das STAATSTHEATER  unterstützt den Richard-Wagner-Verband Karlsruhe e. V. bei der Wiedererrichtung von Levis Mausoleum in Garmisch-Partenkirchen, das von den Nationalsozialisten zerstört wurde.

Wir freuen uns über Spenden auf das Konto IBAN DE55 6605 0101 0009 1264 91, BIC KARSDE66XXX. Bitte geben Sie als Kennwort „Spende Grabmal Levi“ und eine Kontaktadresse für die Spendenbescheinigung an.




>> weiter zur OPERN-ÜBERSICHT

Navigation einblenden