Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT

Märchen nach Jakob und Wilhelm Grimm

Ab 6 Jahren

Dauer: 1h 15

PREMIERE
06.11.2016 KLEINES HAUS

Trailer zu SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT

Schneeweißchen und Rosenrot sind unzertrennlich. Sie leben glücklich bei ihrer Mutter und in Freundschaft mit allen Tieren des Waldes, unter deren Schutz sie stehen. Eines Winters sucht ein großer Bär Abend für Abend bei ihnen Unterschlupf, und obwohl sie sich anfangs noch vor ihm fürchten, werden sie Freunde. Als der Frühling kommt, muss Meister Petz die Familie wieder verlassen. Weil er sich am Türrahmen das Fell verletzt, sieht Rosenrot, dass Gold darunter aufblitzt. Doch da ist er bereits verschwunden. Wer ist der Bär in Wirklichkeit? Kurz darauf treffen die Mädchen draußen im Wald einen boshaften Zwerg, der wie im Wahn schimpft und flucht und auf irgendeine Weise mit dem Bären verbunden zu sein scheint. Das märchenhafte Abenteuer der beiden Schwestern beginnt. Nach Das Dschungelbuch und Wilhelm Hauffs Zwerg Nase mit ihren Hauptfiguren Mogli und Jakob stehen dieses Jahr zur Weihnachtszeit zwei mutige Mädchen im Mittelpunkt des Geschehens.

Regisseur und Videokünstler Manuel Braun hat im JUNGEN STAATSTHEATER bereits die Romanadaption Ins Nordlicht blicken auf die Bühne gebracht und dabei mit sehr großem Erfolg sein Gespür für gefühlvolle Bilder bewiesen. Im SCHAUSPIEL inszenierte er die Uraufführung Am falschen Ort und den Klassiker Gespenster von Ibsen. Für das zauberhafte Abenteuer von Schneeweißchen und Rosenrot setzt er seine Zusammenarbeit mit der Ausstatterin Viktoria Strikić fort.

REGIE Manuel Braun BÜHNE & KOSTÜME Viktoria Strikić DRAMATURGIE Agnes Gerstenberg THEATERPÄDAGOGIK Virginie Bousquet


>> weiter zum JUNGEN STAATSTHEATER

Navigation einblenden