Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

7. SINFONIEKONZERT

Werke von Strauss & Mahler

Einführung mit Künstlern 45 Minuten vor Konzertbeginn im UNTEREN FOYER

Dauer: ca. 2h 00, 1 Pause 

17.06.2018 GROSSES HAUS
18.06.2018 GROSSES HAUS

Richard Strauss Metamorphosen
Gustav Mahler Das Lied von der Erde

Für Schostakowitsch war Das Lied von der Erde das Größte, was je in der Musik gemacht worden ist. Zwar nannte Mahler seinen Zyklus von sechs Gesängen eine Sinfonie, doch bildete das Werk seine ganz eigene Form aus. Die Musik umarmt voller Liebe die Erde, im Wissen, dass sie zwar ewig, doch alles Leben endlich ist. Der Bogen spannt sich von der Lebensgier des Trunkenen im Frühling bis zum Abschied des Einsamen, der auf seinen Freund wartet. Auch Richard Strauss gelang am Ende seines Lebens noch ein Meisterwerk: Kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs befand er sich in verzweifelter Stimmung: „Das Goethehaus, der Welt größtes Heiligtum, zerstört. Mein schönes Dresden-Weimar-München, alles dahin!“ Seine Metamorphosen, eine „Studie für 23 Solostreicher“, sind eine Meditation über die Zerstörung der Kulturstätten, die ihm sein Leben bedeutet hatten. Eine Kette langsamer, ernster Variationen voll von Wärme und Tiefe, die in das Thema des Trauermarsches von Beethovens Eroica münden.

Daniela Sindram Mezzosopran
Norbert Ernst Tenor
Justin Brown Dirigent
BADISCHE STAATSKAPELLE


>> weiter zur KONZERT-ÜBERSICHT

Navigation einblenden