Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

HÄNDEL-GALA

Mit Franco Fagioli & Il pomo d‘oro

41. INTERNATIONALE HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE 2018

Dauer: ca. 2h 15, 1 Pause 

02.03.2018 GROSSES HAUS

HÄNDEL-GALA

Foto: Julian Laidig

Georg Friedrich Händel   

Ouvertüre aus Xerxes
„Presti omai l’Egizia terra“ aus Giulio Cesare in Egitto HWV 17
„Se potessero i sospir miei"  aus Imeneo HWV 41
Concerto grosso, op. 6, Nr. 2 HWV 320
"Ch’io parta“ aus Partenope HWV 27
"Come nembo che fugge col vento“ aus Il trionfo del tempo e del disinganno HWV 46a
„Mi lusinga il dolce affetto“ aus Alcina
„Sento brillar nel sen“ aus Il pastor fido HWV 8a
Sinfonia in B-Dur HWV 338
„Scherza infida“ aus Ariodante HWV 33
„Crude furie degli orridi abbisi“ aus Serse HWV 40 

Aus dem Programm der INTERNATIONALEN HÄNDEL-FESTSPIELE KARLSRUHE ist er kaum noch wegzudenken. Und so ist Franco Fagioli, eine der namhaften Barockstimmen unserer Zeit, in diesem Jahr wieder zu Gast in Karlsruhe. Nach Erfolgen mit Titelpartien in Lotario 2006, Julius Cäsar 2008, Ariodante 2010 und Riccardo Primo 2014, wird er nun gemeinsam mit Dirigentin Zefira Valova und dem Ensemble Il pomo d’oro ein Händel-Programm zeigen, das seine reichhaltige Erfahrung als Künstler besonders reflektiert.

Franco Fagioli Countertenor
Zefira Valova Leitung
Il pomo d'oro

Navigation einblenden