Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

2. KAMMERKONZERT

Werke von Bridge, Mozart & Britten

12.11.2017 KLEINES HAUS

2. KAMMERKONZERT

Foto: Felix Grünschloß

Frank Bridge 3 Idylls für Streichquartett
Wolfgang Amadeus Mozart Klarinettenquintett A-Dur KV 581 „Stadler-Quintett“
Benjamin Britten Streichquartett D-Dur op. 25

Benjamin Britten war seinem Kompositionslehrer Frank Bridge zeitlebens dankbar. Zu dessen künstlerischen Impulsen zählt die Behandlung der Streichinstrumente und so verspricht die Kombination der expressiven 3 Idyllen mit dem beinahe klassischen Ersten Streichquartett Brittens eine spannende Gegenüberstellung. Eine enge persönliche Beziehung gab es auch zwischen Mozart und dem befreundeten Klarinettisten Anton Stadler, dessen Spiel er bewunderte und dem er sein Klarinettenquintett auf den Leib schrieb. Schon die Zeitgenossen waren hingerissen vom klanglichen und melodischen Zauber des Werks, in das Mozart die „ganze Skala des Ausdrucks menschlichen Empfindens“ hineinlegte, wie Richard Strauss bewundernd anmerkte.

Frank Nebl Klarinette
FÄCHERQUARTETT
Viola Schmitz & Ayu Ideue Violine
Christoph Klein Viola
Ben Groocock Violoncello


>> weiter zur KONZERT-ÜBERSICHT

Navigation einblenden