Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

YOUNG STAR BALLET AWARD 2018

Feierliche Preisverleihung im Anschluss an die Vorstellung von RUSALKA

19.01.2018 GROSSES HAUS

Bereits zum dritten Mal wird im Januar 2018 der YOUNG STAR BALLET AWARD verliehen. Das ballettbegeisterte Ehepaar Prof. Dr. med. Christian und Dr. med. Sabine Raulin hat diesen Preis 2015 in einer privaten Zuschauerinitiative ins Leben gerufen und stiftet seither auch jährlich das mit 5.000 Euro dotierte Preisgeld. Die beiden Stifter begründen ihr beispielhaftes Engagement für die Nachwuchsförderung so: „Als wir vor gut zwei Jahren den YOUNG STAR BALLET AWARD ins Leben riefen, war unser Engagement mindestens zweifach motiviert. Zum einen wollten wir in Zeiten zum Teil kontroverser Debatten um die öffentlich subventionierten Theater und Kulturinstitutionen ein Zeichen der Solidarität setzen. Zum anderen wollten wir uns insbesondere für die Nachwuchsförderung einsetzen, die für den Fortbestand von Kunst, Theater und Tanz so essentiell wichtig ist und in der Ballettdirektorin Birgit Keil und ihr Stellvertreter Vladimir Klos seit vielen Jahren mit herausragendem Engagement und allergrößtem Erfolg tätig sind. Mit diesem Preis ausgezeichnet werden soll ein Mitglied des STAATSBALLETTS KARLSRUHE, dem aufgrund seines Talentes, aber auch seiner Persönlichkeit und seines vorbildlichen Einsatzes eine große Zukunft zugetraut wird und das in der Vergangenheit bereits durch Begabung, Klasse, Durchhaltevermögen, Fleiß und Qualität auf sich aufmerksam gemacht hat. Der Preis versteht sich aber nicht nur als finanzielle Anerkennung für bisher Geleistetes, sondern vor allem als symbolischer Ansporn für die weitere künstlerische Laufbahn, für die Zukunft. Die Erfahrungen mit den drei bisherigen Preisträgern erfüllt uns mit großer Freude und zeigt, dass unsere Intention auf sehr fruchtbaren Boden gefallen ist und der Preis die Motivation noch fördern und ein wenig Rückenwind für die weiteren Karrieren geben konnte.“

Die Preisverleihung findet am Freitag, den 19. Januar 2018 im Anschluss an die Vorstellung von Rusalka auf der Bühne des GROSSEN HAUSES statt. Es folgt eine Autogrammstunde mit der Preisträgerin / dem Preisträger im Foyer.

Der Preis wird seit 2015 jährlich vergeben; die bisherigen Preisträger waren die Ersten Solisten Pablo Octávio im Jahr 2015 sowie Rafaelle Queiroz und Zhi Le Xu 2016.


>> weiter zur BALLETT-ÜBERSICHT

Navigation einblenden