Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

WIR BRECHEN AUF!

Theaterpädagogisches Projekt

24. EUROPÄISCHE KULTURTAGE KARLSRUHE

20.04.2018 MITTLERES FOYER
22.04.2018 THEATERFOYERS UND VORPLATZ
27.04.2018 INSEL
29.04.2018 THEATERFOYERS UND VORPLATZ
04.05.2018 THEATERFOYERS UND VORPLATZ
05.05.2018 TOLLHAUS

Ich habe das Recht zu entscheiden, wer ich bin! Ich habe
das Recht zu entscheiden, wer ich sein will! Ich habe das
Recht, mein Geschlecht selbst zu bestimmen! Ich als
Steuerzahlerin und Steuerzahler habe das Recht zu
wählen! Ich habe das Recht Kind zu sein! Ich habe das Recht auf Pizza! Ich habe das Recht, meine Rechte selbst
zu bestimmen! Habe ich das Recht? Wie haben sich unsere Rechte in den letzten Jahren verändert? Welche Rechte möchten wir in Zukunft haben? Für welches Recht lohnt es sich heute eigentlich zu kämpfen?

In einem viermonatigen Projekt stellt die Theaterpädagogik in Kooperation mit dem queeren Jugendzentrum La ViE die aktuelle Rechtslage in Geschlechterfragen auf den Prüfstand, diskutiert im Kultur- und Projektraum COLA TAXI OKAY über die rechtlichen Unterschiede in verschiedenen Kulturräumen
und entwirft mit einer Vorbereitungsklasse der
Pestalozzischule Durlach ein Manifest der Kinderrechte.
Das La ViE in der Ettlinger Straße ist das erste queere
Jugendzentrum in Baden-Württemberg und bietet jungen
Menschen die Möglichkeit, neue Wege zu gehen und zu
sein, wer sie sein möchten. Der Initiative „Cola Taxi Okay“
in der Kaiserpassage geht es darum, einen Raum der
Begegnung zwischen Karlsruherinnen, Karlsruhern und
Geflüchteten zu schaffen, den sie aktiv und eigenständig gestalten. Die dortige Theatergruppe erlebt den gemeinsamen und spielerischen Austausch in vielen Sprachen. So können sich die verschiedensten Kulturen wertfrei begegnen und entfalten. Als Kind in einer neuen Kultur Fuß zu fassen, eine neue Sprache zu lernen und in einem anderen Land aufzuwachsen, ist oft eine große Herausforderung. Die Vorbereitungsklassen der Pestalozzischule bieten mit Deutschunterricht und gezielter Förderung Kindern die Möglichkeit, mit dieser Herausforderung umzugehen und so schnellstmöglich in Regelklassen zu wechseln.

Treten Sie mit uns in einer Serie von Performances in Aktion. Erleben Sie auf dem Vorplatz und in den Foyers, welche kreativen, alternativen und utopischen Rechtsmöglichkeiten unsere Lebenswirklichkeit aufbrechen.


     

Navigation einblenden