Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

ROBERTO DEVEREUX

Tragedia lirica in drei Akten von Gaetano Donizetti

Libretto von Salvatore Cammarano
Nach der Tragödie Elisabeth D’angleterre von Jacques-François Ancelot
In italienischer Sprache mit deutschen & englischen Übertiteln

Dauer: 2h 45, 1 Pause 

WIEDERAUFNAHME
22.04.2020 GROSSES HAUS

ROBERTO DEVEREUX - Trailer

Sänger*innen und Publikum lieben Belcanto! Wir zeigen nach Anna Bolena eine weitere Oper aus Donizettis Trilogie über die Dynastie der Tudors. Die unglückliche Liebesgeschichte zwischen Roberto und Elisabeth I. von England, die Devereux letztendlich das Leben kosten wird, hat der Komponist in wunderbar gefühlvolle Melodien gegossen. Am Ende der Oper erkennt die Königin, dass sie keine Hoffnung mehr auf eine glückliche Zukunft hat, verzichtet auf den Thron und beendet die Herrschaft des Hauses Tudor. Das Lieben, Leiden und Schmachten der Figuren erreicht uns beim Zuhören unmittelbar. Eine große Huldigung an die Gesangskunst des Komponisten von Der Liebestrank (L’elisir d’amore)! Für die Karlsruher Ensemblemitglieder Kammersängerin Ina Schlingensiepen als Königin Elisabeth, Eleazar Rodriguez als Roberto Devereux und Armin Kolarczyk in der Rolle des Herzogs von Nottingham sind Donizettis Melodien Parade-Partien.

Der britische Regisseur und Belcanto-Spezialist Harry Fehr gibt nach Erfolgen in Großbritanien und Dänemark mit Roberto Devereux sein Deutschland-Debüt am STAATSTHEATER.


MUSIKALISCHE LEITUNG Daniele Squeo REGIE Harry Fehr
BÜHNE Yannis Thavoris KOSTÜME Mark Bouman LICHT Rico Gerstner CHOR Ulrich Wagner DRAMATURGIE Deborah Maier

BADISCHE STAATSKAPELLE & BADISCHER STAATSOPERNCHOR


>> weiter zur OPERN-ÜBERSICHT

Navigation einblenden